Linda Züblin startet mit neuer persönlicher Bestleistung über 100m Hürden: 13.51s

http://www.blick.ch/sport/leichtathletik/keine-jubelt-so-schoen-wie-zueblin-id2403745.html

Im Hochsprung gibt es keinen Exploit: 165cm

Das Kugelstossen lief nicht nach Plan (12.51m), das wird Linda aber nicht aus der Bahn werfen. Freuen wir uns auf den 200m-Lauf.

25.01s die Zeit im 200m-Lauf: Saisonbestleistung! Das ist doch ein versöhnlicher Abschluss des ersten Tages!

Wir freuen uns auf den zweiten Wettkampftag mit dem Speerwurf, eine starke Disziplin von Linda. Auch im Weitsprung ist ihr einen Exploit zuzutrauen! 

Aber vorerst wünschen wir ihr gute Erholung!

2. Tag:

Super Start in den zweiten Wettkampftag: 6.23m im Weitsprung (PB um 1 cm!). Weiter so, Linda!

Saisonbestleistung im Speerwurf: 49.64m

2:17:50 im 800er-Lauf reichen zum Abschluss für 6057 Punkte auf dem Konto! Persönliche Bestleistung!

Ganz herzliche Gratulation, Linda! Wir freuen uns mit dir!

Direktlink zu den Resultaten

Linda berichtet exklusiv für uns auf www.lar-bischofszell.ch von ihrem WM-Abenteuer in Moskau.

Feriensportfest in Aulendorf

Beim Feriensportfest in Aulendorf verbessert Stiward Peña bei seinem Sieg mit 15.41 m im Kugelstossen den Kantonalrekord U16 gehalten von Hannes Züblin aus dem Jahr 2000 um 18 cm.

Olivia Fischer steigert ihre Saisonbestleistung im Stabhochsprung und gewinnt den Wettkampf mit 3.72 m. Kira Klein kommt nach ihrem Kreuzbandriss wieder in Form und gewinnt das Diskuswerfen mit 32.07 m. Beim Kugelstossen ist Sandra Lienert mit 11.96 m nicht zu schlagen. 

Schweizer Meisterschaften Luzern: An den heissen Schweizer Meisterschaften in Luzern erreichten die LGeO-Athletinnen gleich 3 Podestplätze.

Im Speerwurf der Frauen zeigte Salina Fässler einen starken Wettkampf, übertraf trotz technischer Probleme zum zweiten Mal in ihrer Karriere die 50m-Marke und gewann mit 50.16m die Silbermedaille. Gold ging an die Schweizer Rekordhalterin Nathalie Meier die mit 51.83m mit neuer Saisonbestleistung glänzte.

Linda Züblin wurde für ihre 6.07m im Weitsprung mit Bronze belohnt. Erst im letzten Versuch gelang ihr noch der verdiente Sprung auf’s Podest. Im gleichen Wettkampf zeigte sich Tanja Mayer von den U23 Europameisterschaften gut erholt und sprang mit 5.62m auf Rang sechs. Bereits davor hatte sie sich für das Halbfinale im Hürdensprint qualifiziert. Wegen einer Bänderverletzung am Fuss musste Tanja dann leider auf die weiteren Starts verzichten.

Im Vorlauf ausgeschieden sind dagegen Lena Weiss und Leila Vogt die beide keinen optimalen Lauf erwischten.

Optimal dagegen verlief der Stabhochsprung am Samstag für Olivia Fischer. Olivia zeigte einen souveränen Wettkampf, übersprang bei grosser Hitze alle Höhen im ersten Versuch und konnte so mit übersprungenen 3.70m als Drittplatzierte ihren ersten Medaillengewinn bei den Aktiven feiern.

Sechs Athletinnen der LGeO starten am Freitag und Samstag zu den Schweizer Meisterschaften in Luzern. Nach den grossartigen Leistungen an den internationalen Nachwuchs Grossanlässen soll nun noch das Dessert folgen.