Dem neuen Heft von Swiss Athletics liegt der Member-Einzahlungsschein bei. Nicht vergessen: Ohne gültige Memberkarte keine Lizenz!

Die LGeO kann einen gewichtigen Neuzugang vermelden. Die 27-jährige Langstreckenläufe­rin Rebecca Rüegge vertritt per sofort die Farben der LAR Bischofszell und gehört damit wieder zum Kreis der LGeO. Die Primarlehrerin war bis zu ihrem Wegzug vor einigen Jahren in die Innerschweiz, Mittel- und Langstreckenspezialistin beim TV Amriswil. Seit anfangs September 2013 arbeitet sie nun wieder mit Michael Christen, Lauftrainer in der LGeO, zusammen. Ihren Wohnsitz hat die in Romanshorn aufgewachsene Rebecca Rüegge weiterhin in Büren (NW).

 

Rebecca Rüegge hat vor Wochenfrist den Halbmarathon in Luzern in sehr starken 1:19,15 gewonnen und platziert sich damit auf Rang 6 der aktuellen Schweizer Saisonbestenliste. Sie blieb damit deutlich unter dem Thurgauer Rekord von Luzia Schmid aus dem Jahr 2002 und ist zudem die erste Thurgauerin, die die 21.1 km unter 1.20‘ gelaufen ist. Am übernächsten Sonntag wird die Neo-LAR-Bischofszell-Athletin am Halbmarathon im Rahmen des traditionellen „Frauenfelders“ in der Rolle der Favoritin starten.

Mittel- und längerfristiges Ziel ist der Wechsel auf die Marathon-Distanz mit späterer Teilnahme an einem internationalen Grossanlass. 

 

Greifenseelauf: Abel Mulugeta (Amriswil-Athletics) gewinnt die 10km bei den U18 in 34:34.8 was einem Schnitt von 3:27 über 1000m entspricht. Mit dieser Zeit hätte Abel auch bei den Männern auf dem Podest gestanden.

Swiss Athletics Sprint: Saisonabschluss in Ibach: Beim Swiss Athletics Sprint (Schnellster Schweizer) in Ibach verteidigt Stiward Pena seinen Titel aus dem Vorjahr klar und gewinnt über 80m in 9.33s die Kategorie M15.

Innerschweizer Mehrkampfmeisterschaften in Hochdorf: An den Innerschweizer Mehrkampfmeisterschaften in Hochdorf gewinnt Andri Oberholzer im Zehnkampf der U18 mit 6637 Punkten knapp vor Michele Marticke mit 6591 Punkten. Sowohl Andri wie auch Michele steigern damit ihre bisherige Bestleistung deutlich. Andri verbessert sich um 230 Punkte, Michele gar um 333 Punkte. Gegenüber dem letzten Jahr hat sich Michele damit um sagenhafte 1336 Punkte gesteigert.