In der Staffel über 4x400m scheiterte das Schweizer Frauenteam im Vorlauf knapp und belgte in 3:32.86s Rang 10. Yasmin Giger als Schlussläuferin zeigte trotz bereits 2 Rennen über 400m Hürden in den Beinen mit einer 52-er Zeit wiederum einen sehr starken Lauf, der Rückstand auf Platz 8 war aber schon vorher zu gross.

Im Halbfinale über 400m Hürden zeigte Yasmin Giger bei tropischen Temperaturen (38°C) nochmals eine Top-Leistung. In der sehr stark besetzten 3. Serie lief Yasmin einen perfekten Lauf und zeigte mit 56.81s ihr schnellstes Rennen dieser Saison mit einer neuen europäischen Jahresbestleistung U20. In der Gesamtwertung ergibt das Rang 17 für die noch nicht einmal 19-jährige KV-Schülerin.

Damit sind die Europameisterschaften für Yasmin aber noch nicht zu Ende. Am Freitag um 13:40 Uhr versucht sie sich mit ihren Staffelkolleginnen als Schlussläuferin über 4x400m für's Finale zu qualifizieren.

Brahian Peña scheitert klar
Im Vorlauf über 110m Hürden scheitert Brahian Peña in 14.50s klar. Bereits an der 3. Hürde ein erster technischer Fehler, danach an der 7. Hürde ein weiterer grober Patzer - damit war der Traum vom Halbfinale ausgeträumt. 




Foto: Jörg Oegerli

Yasmin Giger, die U20-WM-Dritte aus diesem Jahr, startete als eine der jüngsten Teilnehmerinnen überhaupt in Berlin ihr EM-Abenteuer über 400 m Hürden. In ihrer gewohnt defensiven Manier ging sie ihr Rennen an, lag bei Rennhälfte in den hinteren Positionen. Doch dann in ebenso gewohnter Art und Weise drehte sie auf der Zielgerade auf und arbeitete sich bis auf Rang vier vor. Als letzte Zeitschnellste schaffte sie damit noch den Einzug ins Halbfinale.

Halbfinal mit Giger, Schürmann und Sprunger: Mittwoch um 19.05 Uhr.

Foto: Jörg Oegerli

Morgen Dienstag eröffnet Yasmin Giger für das Thurgauer Team im imposanten Olympiastadion in Berlin die Europameisterschafen 2018. Nach dem phantastischen Rekordlauf in Langenthal ist klar dass Yasmin sich nach ihrem eigentlichen Saisonhöhepunkt mit der Bronzemedaille an den U20 Weltmeisterschaften vor wenigen Wochen nochmals in Form bringen konnte. Yasmin startet um 10:00 Uhr in der ersten Serie über 400m Hürden auf Bahn drei. Ziel ist die Qualifikation für's Halbfinale. Dazu müsste sie in ihrer Serie Rang 3 erreichen oder dann unter den 3 zeitschnellsten Ausgeschiedenen sein. Ein schwierige Aufgabe, aber auch eine nicht unmögliche. Das Halbfinale ist dann am Mittwoch um 19:10 Uhr. Dazu gehört Yasmin auch dem Staffelteam über 4x400m an, ein möglicher Einsatz ist dann am Samstag.

Ebenfalls bereits in Berlin angekommen ist Brahian Peña. Sein Vorlauf über 110m Hürden findet am Donnerstag um 10:55 Uhr statt. Ziel für Brahian ist sicher eine neue Bestleistung laufen zu können, ob dies ins Halbfinale reichen wird werden wir sehen.

Mehrere Athletinnen und Athleten aus dem Schweizer Team an der EM in Berlin (6. bis 12. August) nutzten das Abendmeeting in Langenthal für einen letzten Leistungstest. Yasmin Giger (NET Sport Club Leichtathletik Amriswil) stellte über 300 m einen Schweizer Rekord in der Altersklasse U20 auf.