Unsere AthletInnen überzeugten an den Schweizer Hallenmeisterschaften mit tollen Leistungen. Allen voran Lena Weiss mit Rang 5 im auf sehr hohem Niveau ausgetragenen 60m-Sprint in 7.54s (HF 7.52s). Maartje van Beurden steigerte ihre Saisonbestleistung auf 7.97s, dies reichte aber nicht für ein Weiterkommen ins Halbfinale.

Am zweiten Tag überzeugten Lena und Maartje auch im Hürdensprint. Beide schafften überraschend den Einzug ins Finale der besten 8 mit starken Zeiten im Vorlauf (Lena 8.70s, Maartje 8.76s) und auch im Halbfinal. Damit hatte der NET Sport Club LA Amriswil als einziger Verein gleich zwei Athletinnen im Final. Im Endlauf waren die Energiereserven dann etwas aufgebraucht und die beiden bei Rita Schönenberger in Zürich trainierenden Athletinnen belegten die Ränge 7 und 8.

In den technischen Disziplinen wurde Olivia Fischer im Stabhochsprung mit 3.80m Sechste, Flavia Germann kam im Hochsprung mit übersprungenen 1.60m auf Rang 11.

Brahian Peña – für die GG Bern am Start - gewinnt im Hürdensprint in sehr guten 7.88s hinter dem überlegenen Jason Joseph die Silbermedaille – bereits seine zehnte Medaille an Schweizer Meisterschaften.

Nun freuen wir uns auf die Titelkämpfe der NachwuchsathletInnen nächstes Wochenende in Magglingen.