Im Halbfinale über 400m Hürden zeigte Yasmin Giger bei tropischen Temperaturen (38°C) nochmals eine Top-Leistung. In der sehr stark besetzten 3. Serie lief Yasmin einen perfekten Lauf und zeigte mit 56.81s ihr schnellstes Rennen dieser Saison mit einer neuen europäischen Jahresbestleistung U20. In der Gesamtwertung ergibt das Rang 17 für die noch nicht einmal 19-jährige KV-Schülerin.

Damit sind die Europameisterschaften für Yasmin aber noch nicht zu Ende. Am Freitag um 13:40 Uhr versucht sie sich mit ihren Staffelkolleginnen als Schlussläuferin über 4x400m für's Finale zu qualifizieren.

Brahian Peña scheitert klar
Im Vorlauf über 110m Hürden scheitert Brahian Peña in 14.50s klar. Bereits an der 3. Hürde ein erster technischer Fehler, danach an der 7. Hürde ein weiterer grober Patzer - damit war der Traum vom Halbfinale ausgeträumt. 




Foto: Jörg Oegerli