Internationale Vorarlberger Landesmeisterschaften: 11 Titel und 5 neue Bestleistungen in Dornbirn

Nur eine Woche nach dem erfolgreichen Wochenende in Frauenfeld haben unsere AthletInnen bei den Vorarlberger Landesmeisterschaften ihre aufsteigende Form nochmals bestätigt. Gleich 11 Disziplinensiege und 5 neue Bestleistungen waren die Ausbeute.


Leila Vogt läuft die 400m Hürden erstmals unter 64s.

 

Im Sprint der Frauen gewinnt Lena Weiss in 12.44s, über 100m Hürden belegt sie Rang 3 in 15.05s. Ihr erstes Hürdenrennen beendet Leila Vogt in sehr guten 15.95s auf Rang 4. Über 400m Hürden erreicht sie mit neuer Bestleistung mit 63.63s Rang 2. Den Stabhochsprung der Frauen dominiert Olivia Fischer mit 3.70m. Das Kugelstossen gewinnt Tanja Mayer mit 12.85m, Sandra Lienert wird Dritte mit 12.05m. Siegreich ist Sandra dafür im Speerwerfen 600gr. mit neuer Bestleistung von 43.66m vor ihrer Teamkollegin Dominique Ueltschi (38.79m).

Bei der weiblichen U18 gelingt es Melina Fontanive nach Rang 2 im Hürdensprint (15.28s) beim Speerwerfen (500gr) mit 40.66m erstmals die 40m-Marke zu übertreffen.
Nicht zu schlagen war Brahian Pena in den Sprintdisziplinen. Über 100m siegte er in 10.93s, über 200m in 21.87s. Auch sein ersten Hürdenrennen in der Männerkategorie gewinnt er überlegen und läuft mit 14.44s an die zweite Stelle der Schweizer Bestenliste. Einen vierten Rang gibt es für Michael Zürcher über 100m in 11.47s (pB), dazu noch Silber über 400m Hürden in 59.06s.
Bei der männlichen U18 ist Andri Oberholzer drei Mal am Start, drei Mal geht er unbesiegt vom Platz. 4.10m im Stabhochsprung folgten 49.88m im Speerwerfen 700gr. und zum Abschluss steigert er sich im Kugelstossen auf die neue Bestmarke von 15.24m.