Der Hürdenläufer Brahian Peña schloss die Saison 2019 mit einem positiven Auftritt ab: An den Military World Games in Wuhan (CHN) qualifizierte er sich über 110 m Hürden für den Final und lief dort in 14.08 Sekunden auf den 6. Platz.
Bei leichtem Gegenwind meisterte Brahian seinen Vorlauf in 14.15 Sekunden womit er sich einen Platz im gleichentags stattfindenden Final sicherte. In diesem lief er auf Bahn 8 unmittelbar neben dem russischen Weltklasseathleten Sergei Schubenkow (Sieger in 13.40s) mit  einer Steigerung auf 14.08s auf Rang 6. Für Brahian war dies bereits der dritte internationale Grossanlass in dieser Saison nach den Halleneuropameisterschaften in Glasgow und den Europaspielen im Juni in Minsk (BLR).

Noch sitzt sie zu Hause und schaut wie sich die Schweizer LeichtathletInnen in der Hitze von Doha zurecht finden. Am Mittwoch aber geht die Reise auch für Yasmin los. Nach zwei Wochen Trainingslager in Belek in der Türkei ist Yasmin bereit. Nach einer langen hervorragenden Saison mit den Hallen-EM im März, den Staffel-Weltmeisterschaften im Mai, den U23 Europameisterschaften im Juli und den Team-Europameisterschaften im August folgt nun noch der krönende Abschluss mit den Weltmeisterschaften in Doha. Am Samstag um 18:55 Uhr Schweizer Zeit geht es mit der Staffel über 4x400m um den Einzug ins Finale der besten 8 das dann am Sonntag um 20:15 Uhr die Weltmeisterschaften abschliessen wird. Es muss schon alles optimal laufen um unter die ersten 8 Teams zu kommen. Die Motivation aber ist gross, denn ein 8. Platz wäre die automatische Qualifikation für die Olympischen Spiel 2020 in Tokyo. Wir drücken die Daumen!

Yasmin Giger wurde von Swiss-Athletics in der 4x400m-Staffel für die Weltmeisterschaften vom 27.9. bis 6.10 2019 in Doha selektioniert. Für die erst 19 jährige Yasmin sind dies bereits die zweiten Weltmeisterschaften der Elite nach London 2017. Über 400m Hürden hat Yasmin den Teilnahmewert knapp verpasst, es ist aber möglich dass sie noch ins Feld der 40 startberechtigten nachrutschen kann. Yasmin reist nun für 12 Tage zur Vorbereitung mit dem Schweizer Nationalteam nach Belek (Türkei) ins Trainingslager.

Gold und Rekord für Maartje Van Beurden

Maartje Van Beurden

 

Dazu noch 4x Silber und 2x Bronze.

Bei den Meisterschaften der U23/U20 in Winterthur wird Maartje van Beurden im Dreisprung der U20 im allerletzten Sprung mit starken 11.76m Schweizer Meisterin. Maartje verbessert ihre bisherige Bestweite um mehr als einen halben Meter und verbessert den Thurgauer Rekord U20, U23 und Frauen von Nicole Allenspach aus dem Jahr 2002 deutlich (bisher 11.42m). Über 100m Hürden am verregneten Sonntag steht Maartje mit der Bronzemedaille in 14. 53s nochmals auf dem Podest.

Über 400m Hürden der U23 überzeugt Luca Marticke mit einem perfekten Lauf und gewinnt mit neuer Bestleistung in 52.02s Silber.

Yasmin Giger startet nach der Hammerwoche mit gleich 4 Rennen über 400m Hürden (Schweizer Aktivmeisterschaften – Weltklasse Zürich – Gara dei Castelli Bellinzona) und Auftritten am UBS Kids Cup nur über 200m und steht auch hier auf dem Podest der U23: Silber in 24.69s. Im Speerwerfen der U20 überrascht Gianna Bochsler mit einer Steigerung ihrer bisherigen Bestweite um 3m auf 43.15m und wird dafür mit Silber belohnt. Den Titel gewinnt eine vom BTV Aarau eigens für diese Meisterschaften engagierte deutsche Athletin, das Reglement lässt leider solchen Unfug zu.

Gianna Bochsler

 

In Düdingen bei den Meisterschaften der U18/U16 überrascht Janis Helg im Hochsprung der U18 und gewinnt mit übersprungenen 1.88m die Silbermedaille, und im Speerwurf der gleichen Kategorie steigt Marco Kaltenrieder als Dritter mit 53.41m ebenfalls aufs Podest.

Die weiteren Finalplatzierungen:

U16M

Speer: 4. Niclas Hoost, 51.53m pB

Diskus: 6. Niclas Hoost, 40.42m pB

Hoch: 7. Jan Hermann, 1.70m

 

U18M

Speer: 6. Jamiro Passamonti, 51.69m pB

 

U18W

Kugel: 7. Laura Marti, 12.48m

Diskus: 5. Ladina Kobler, 32.86m

 

U23W

Speer: 7. Tatjana Sauter, 40.40m

 

Am Säntismeeting vom letzten Samstag in Teufen hat Miguel Forster bei den U14 dominiert:

  • Speer: 1. Rang mit PB von 47.60m, Rang 1 in der Schweizer Jahres-Bestenliste U14, Rang 4 in der Ewigen-Bestenliste U14
  • Diskus: 1. Rang mit PB von 38.91m, Rang 1 in der Schweizer Jahres-Bestenliste U14, Rang 7 in der Ewigen-Bestenliste U14
  • 80m Hürden: 1. Rang mit PB von 12.37s, Rang 1 in der Schweizer Jahres-Bestenliste U14, Rang 17 in der Ewigen-Bestenliste U14
  • Kugel: 1 Rang mit PB von 14.89m, Rang 1 in der Schweizer Jahres-Bestenliste U14, Rang 3 in der Ewigen-Bestenliste U14